Pellets nennt man auch das "flüssige Holz". Warum??

Mit der Herstellung von Holzpellets lassen sich viele Vorteile verschiedener Brennstoffe auf ein Produkt übertragen:

Da wären zum Beispiel die Vorteile des Heizöls:

  • auf engsten Raum ist eine große Energiemenge lagerbar
  • Brennstoff wird fix und fertig angeliefert, keine zusätzliche Verarbeitung nötig
  • für die Lieferung kann die Zeit des günstigsten Preises ausgewählt werden

und die Vorteile des Holzes:

  • unschädlich für Gewässer und Lebewesen
  • nahezu geruchsfrei, bzw. ein sehr angenehmer Geruch
  • CO²-neutraler Brennstoff (es wird kein zusätzliches CO² freigesetzt)

und die Vorteile von...

  • relativ preiswert
  • Wertschöpfungskette liegt in der Region, kein Scheich wird dadurch reich
  • Transport ohne Gefahrgutbeschränkung
  • problemlos auch in Wasserschutzgebieten einsetzbar

Sie sehen, Heizen mit Holzpellets ist in vielen Fällen eine sinnvolle Alternative!